Obernburg mit langen Wimpern: Der neue Stadtführer von Ruth Weitz

Obernburg, eine Kleinstadt am letzten Schwanzhaar des bayerischen Löwen zur hessischen Grenze hin, liegt zwischen Aschaffenburg und Miltenberg. Das mittelalterliche Stadtbild mit seinen Türmen und noch erhaltenen Teilen der Stadtmauer ist mehr als einen Blick wert. Schon allein die römische Vergangenheit ist faszinierend und beeindruckend. Frauen haben meist eine andere Sichtweise als Männer, die Gebäude und Historie aus dem wissenschaftlichen Blickwinkel betrachten. Dieser Stadtführer ist zwar in erster Linie für Frauen gedacht, aber auch für Männer mit Fantasie und Herzensbildung. Beides ist die Grundlage dafür, das zu entdecken, was vielen Betrachtern verborgen bleibt: Eine Geschichte hinter der Geschichte, der Fantasie entwachsen, aber mit einer Betrachtung, die in die Tiefe geht und beleuchtet, wie sich Frauen aus heutiger Sicht in den verschiedenen Zeitepochen gefühlt haben mögen.

Maintor

Fakten:
Ruth Weitz
„Obernburg mit langen Wimpern“
ISBN 978-3-945433-04-1
9,90€
Erstausgabe
21. März 2015

 

 

Einen ersten Eindruck gibt es hier: http://www.fingadar.de/assets/leseprobe-obernburg.pdf

Veranstaltungshinweis:
Wer unsere liebe Ruth live und in Farbe erleben möchte hat dazu, im Rahmen des Obernburger Frühlingsmarktes am 22. März, Gelegenheit. Dort wird Ruth auf der großen Bühne aus ihrem Stadtführer lesen.
Nach der Lesung lohnt sich ein Gang ins Buchkabinett. Dort kann der druckfrische Stadtführer „Obernburg mit langen Wimpern“ direkt erworben werden.

 

Zur Autorin:

Ruth Weitz wurde im April 1954 in der oberhessischen Kleinstadt Alsfeld geboren und lebt seit mehr als 30 Jahren mit Ehemann und mittlerweile erwachsener Tochter in Obernburg am bayerischen Untermain. Fast ebenso lange arbeitet sie als freie Journalistin, Bildjournalistin und Texterin. Lesen und Geschichten schreiben zählen schon seit ihrer Kindheit neben der Liebe zur Natur und zur Musik zu ihren Leidenschaften. Der Stadtführer „Obernburg mit langen Wimpern“ ist ihr erstes Buch, mit dem sie dem Leser nicht nur die Sehenswürdigkeiten der nordbayerischen Stadt am nassen Limes zeigen, sondern auch ihr Herz für die ehemalige Kreisstadt im heutigen Landkreis Miltenberg öffnen möchte.

 In ihrem Buch „Obernburg mit langen Wimpern“ bietet sie Einblicke in Geschichten hinter der Geschichte, der Fantasie entwachsen, aber mit einer Betrachtung, die in die Tiefe geht und beleuchtet, wie sich Frauen aus heutiger Sicht in den verschiedenen Zeitepochen gefühlt haben mögen.

Ruth_Weitz_1024px_RGB

Check Also

Spuk auf Schloss Mauswald – Jetzt vorbestellen!

Wir sind happy – heute sind die Vorabexemplare von „Spuk auf Schloss Mauswald“ von Wolfgang ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.