Sind wir jetzt Promis, oder watt?

Gestern erreichte uns von uns unserem lieben Lothar, dem Autor der Settergeschichten, folgende wunderbare Geschichte:

…muss ich gerade mal loswerden:

„Zas“ und ich waren in Mülheim-Kärlich (kann man … muss man aber nicht kennen).

Der „alte Mann“… also ich … wollte sich im „Outlet“ eines Ausrüsters
(schalkhaft „Frank&Monika“ genannt) ein paar Schuhe …
und im Hauptgeschäft ein paar hundert „Murmeln“ kaufen.

Gut, hab`ich auch … aber das ist nicht das, was ich sagen wollte.

Zas und ich probieren also Schuhe, genauer „Mokassin“ an ….
noch mal genauer … also … ich probiere sie an.
Zas braucht soetwas nicht … sagt er. 😉

Da stehen ein paar Meter weiter … neben Lodenjacken und Wintersocken …
ein Frank&Monika-Fachberater und ein jüngeres Ehepaar …
so etwa in meinem Alter … zusammen.
Sie beobachten mich, wie ich immer neue Schuhe anprobiere …
und dann grazil … fast tänzerisch …
durch den Laden bewege …

natürlich immer gefolgt von Zas …

dem das Durcheinander, das ich vor meinem „Besucheranprobestuhl“ angerichtet habe, gefällt …
der das Herumwetzen zwischen Lodenmänteln und Kartons richtig lustig findet.

Und Zas lassen die drei auch nicht aus den Augen!

Ich überlege kurz, ob alle Strafzettel bezahlt,
die Steuerbehörde noch offene Fragen hat …
oder wir sonst auf der Fahndungsliste stehen könnten …

Mir fällt nichts ein … also denke ich … „Angriff!!!“
Mit einem deutlichen (und sofort ausgeführten! …Wunder über Wunder):
„Spacko! … Fuß!“ … gehen wir auf das Trio zu.

„Guten Tag … können WIR …
(ich beziehe Zas da einfach mal mit ein!)…
ihnen irgendwie weiterhelfen?“

Alle drei grinsen, lachen und freuen sich …
„Ist das der Hund aus dem Buch?“…
„Dieser Setter?“…
„Der Name fällt uns gerade nicht ein.“

„Öhhh … ja, das ist ZAS … wenn sie dieses Buch meinen,“ sage ich …
so völlig aus dem Konzept und dem Anstänkermodus herausgerissen …
und wir kommen ins Gespräch …

Zas wird gestreichelt, mit Kosenamen belegt
(mache ich ja nicht so … zumindest stellt er das vor anderen Menschen immer so dar!) …
und dieses Trio „INFERNALE“ fällt jetzt sogar auf die Knie vor ihm …
und der Spacko genießt das richtig!

Kurz gefasst … das Ehepaar hat eine Ausgabe der Zas-Geschichten erworben …
und ihn gleich erkannt.
Zuhause wartet ein 9 jähriger Irish-Setter geduldig
auf die Einkaufsundgeldausgebenwilligen.
… Sie haben Zas bei Amazon entdeckt.
und sie freuen sich wirklich, jetzt das „Original“ mal angefasst zu haben …,
und blubbern uns die Ohren voll.
Respekt vor meinem Hund … der erträgt das gleichmütig wie ein Profi …
Nur mir wird das jetzt dann doch etwas zuviel …
denn da kommen noch zwei weitere Outlet-Verkäuferinnen hinzu …
stimmen in das allgemeine Durcheinanderblubbern mit ein …
und andere Outletklamottenanprobierer sind auch aufmerksam geworden …
Außerdem passen die Schuhe, die gerade anhabe!

Wir … also ich … bedanken uns …
ich bezahle schnell die Schuhe …
winkend mit einem „Tschüühüss!“ raus aus dem Laden und schnell zum Auto.

Für einen Moment haben wir uns wie B-Promis …
nee … eher C- oder D-Promis gefühlt.
Ach, der Buchstabe ist egal …

Da bleibt für die Zukunft nur eins:
„Zassi … oller Kumpel … getz wirste sogar hier vonne Leute erkannt …
und die haben nix mit datt Facebook anne Birne …
kamma dich ja nich mehr mitnehm … unerkannt … mmmh …
weisse watt …  Za s… krisse demnächst `n Sack übern Kopp … mmmh …
odda `ne Maske … und mich kannze den Sack geben!“

Autogramm-Lothar_Zas

Check Also

Premierenlesung von Lestrynnia und die Statue des Lebens

Hört selbst! Am 19. Februar gab die Autorin Christine Leban ihre Premierenlesung zu ihrem Kinder- und ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.